Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines
 
Für alle über medzon abgeschlossenen Verträge gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen:
 
medzon (medzon.de und medzon.malu-online.de) ist ein Gemeinschaftsprojekt von doclog health care logistic GmbH und Tripart-Logistic GmbH. medzon gilt ausschließlich als Händlerplattform. Das Unternehmen doclog health care logistic GmbH stellt die Plattformen medzon.de und medzon.malu-online.de zur Verfügung.
 
doclog health care logistic GmbH ist für den gewerblichen Auftraggeber der Vertragspartner.
 
Die Auftragsabwicklung per Internet, u.a. Versand, Bereitstellung der Ablieferungsliste (ABL), Rechnungslegung und Einziehung der Rechnungsbeträge per Firmenlastschrift, erfolgt durch die doclog health care logistic GmbH.
 
Das Angebot von medzon kann ausschließlich von gewerblichen Auftraggebern in Anspruch genommen werden, die bei doclog health care logistic GmbH registriert sind und eine Firmenlastschrift zu Gunsten der doclog health care logistic GmbH erteilt haben.
 
2. Vertragsabschluss
 
Angebote sind generell nur schriftlich gültig und werden individuell erstellt. Die aktuellen Preise sind ausschließlich im Online-Shop unter medzon.malu-online.de einzusehen.
 
3. Zustandekommen des Vertrages
 
(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.
 
(2) Bereits mit dem Einstellen des jeweiligen Produkts auf unserer Internetseite unterbreitet die doclog health care logistic GmbH ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen.
 
(3) Der Kaufvertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
 
Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im "Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen.
 
Der gewerbliche Auftraggeber stimmt bei der Auftragserteilung der Vereinbarung zu, dass der fällige Rechnungsbetrag per Firmenlastschrift nach 10 Kalendertagen nach Auftragserteilung von seinem bei doclog health care logistic GmbH hinterlegten Konto eingezogen wird.
 
Vor Absenden der Auftragserteilung hat der gewerbliche Auftraggeber die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
 
Mit dem Absenden der Auftragserteilung über die Schaltfläche "kostenpflichtig bestellen" wird rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes erklärt und das Zustandekommen eines Kaufvertrages.
 
(4) Die Abwicklung und die Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der gewerbliche Auftraggeber hat sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.
 
4. Versand, Verpackung, Kosten, Versicherung
 
Die Lieferung erfolgt an die vom gewerblichen Auftraggeber angegebene Lieferadresse mit einer Regellaufzeit von 2 Arbeitstagen. Als Arbeitstag gilt Montag bis Freitag.
 
Lieferungen mit dem Produkt "Servicepaket", d.h. persönliche Einweisung, Verpackungsentsorgung, Avisierung und Aufbau, werden mit einer Regellaufzeit von 2 Arbeitstagen frei Verwendungsstelle zugestellt, sofern mit dem Empfänger nichts anderes vereinbart ist.
 
Der Versand erfolgt stets auf Gefahr des gewerblichen Auftraggebers, auch wenn die Lieferung frachtfrei erfolgt.
 
Ein Rückgaberecht der gelieferten Ware wegen Nichtannahme durch den Empfänger ist ausgeschlossen. Sollte es unmöglich sein, dass der Empfänger die Ware annimmt, wird die Ware kostenpflichtig an die Anschrift des gewerblichen Auftraggebers umgeroutet.
 
Mehrkosten für die Umroutungen werden dem gewerblichen Auftraggeber mit einem Betrag in Höhe von 4,50 € (netto) in Rechnung gestellt.
 
5. Preise und Zahlung
 
Es gelten die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung im Angebot aufgeführten Preise.
 
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Alle Rechnungen werden kurzfristig nach der Auftragserteilung in elektronischer Form per Email versandt.
 
Die Rechnungsbeträge werden nach 10 Kalendertagen bzw. bei Vorliegen eines Sonn –und Feiertages am darauf folgenden Arbeitstag mittels Firmenlastschrift (SEPA B2B) eingezogen.
 
Wird eine Abbuchung mangels Deckung von der Bank zurückgewiesen, erfolgt:
 
· eine sofortige Sperrung des Zugangs zum Online-Shop,
 
· die Erhebung eines pauschalisierten Schadenersatzes für die Rückbelastungsgebühren in Höhe von 15,00 € je Rechnung,
 
· die Berechnung von pauschalen Mahn-/Inkassokosten in Höhe von 75,00 € je nicht eingelöste Rechnung.
 
6. Eigentumsvorbehalt
 
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bzw. Erfüllung sämtlicher offenen Forderungen Eigentum der doclog health care logistic GmbH.
 
Die Ware darf vor vollständiger Bezahlung nicht zur Sicherheit übereignet werden.
 
7. Gewährleistungsrecht bei Mängel
 
Der gewerbliche Auftraggeber hat Beanstandungen der Ware innerhalb von 10 Kalendertagen nach Lieferung der Ware per E-Mail gegenüber der doclog health care logistic GmbH, Am Bürohochhaus 2, 14478 Potsdam (hcl@doclog.de) anzuzeigen.
 
Bei verspäteter Anzeige sind Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche ausgeschlossen. Das gilt nicht für verdeckte Mängel. Hier gelten die gesetzlichen kaufvertraglichen Regelungen.
 
Bei berechtigten Mängeln an der Ware ist der Nacherfüllungsanspruch auf die Ersatzlieferung beschränkt. Das Recht des gewerblichen Auftraggebers, weitere gesetzlichen Gewährleistungsansprüche geltend zu machen, bleibt unberührt.
 
8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
 
Für die Geschäftsbedingungen und das gesamte Vertragsverhältnis findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
 
Als Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar zwischen den Parteien ergebenden Streitigkeiten gilt für Vollkaufleute i.S. Handelsgesetzbuch (HGB), juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen Potsdam als ausschließlicher Gerichtsstand.
 
9. Datenschutz
 
Bei Abgabe der Bestellung ist der gewerbliche Auftraggeber mit der EDV-Verwertung der in seiner Bestellung angegebenen Daten einverstanden, soweit dies für die Auftragsabwicklung notwendig und gesetzlich zulässig ist.
 
10. Schlussbestimmungen
 
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit alles sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.